... Historische Eichendielen ...

Kauft man ein Auto, fährt man "Probe". Wohin die Reise mit unserem "Mercedes" unter den Bodendielen führt, mussten wir zeigen und so kann man am zimmergroßen Modell schnell erkennen, ob einem der Mercedes oder doch eher ein Lada liegt.

 

 

Zugegeben: Die Vorstellungskraft wird ganz schön strapaziert, steht man vor einem Stapel zwar sortierter und gereinigter Bretter und muss sich vorstellen, welche Kraft und Authenzität ein fertiger Boden dann in diesem Preissegment hat.

 

 

Eiche ist unvergleichlich, (ur-)alte Eiche ist phänomenal, wir gebens zu - wir sind Fans und finden uns im Gespräch mit Kunden und Handwerker (Hand-Werker!) über die Schönheit eines einzelnen Brettes wieder.

 

 

Der Boden behält seine ehrliche Patina, erzählt seine Geschichte, prahlt mit der Maserung, versteckt nicht die Narben und Risse und ein Nagelloch, ein Astgeflecht billigt ihm sein oft mehrhundertjähriges Alter zu.

 

 

Natürlich ist er barfußgeeignet, frei von chemischen Stoffen, durch und durch massiv und unverleimt, die Nutzoberfläche über der konstruktiven Feder für mehr als 200 Jahre Abnutzung gut - unter Garantie!





Ein Individuum und jeder Boden ein Unikat - daher ists auch so schwierig, diesen Gesellen in Gänze zu präsentieren.

 
 


Mit dem Musterboden haben wir nach historischem Vorbild einen sog. quadrierten Boden - Flächen mit Friesrahmung - ausgewählt. Zu einem späteren Raum werden im Anschluss an die Friese bis zur Wand Ausgleichsdielen gelegt, der historische Boden wird zur "Insel".

Damit ist jeder Ausgleich möglich.

 
 


Die Größe ist 335 x 440 cm, Massivstärke 25 mm. Nach historischer Vorgabe wird die "Insel" verlegt, indem ausgleichende Anschlußdielen an (meist krumme) Wände den Ausgleich bringen und damit das Bodenthema betonen.

 

 

In der Fläche liegen unterschiedlich breite Dielen (bis 37 cm), tw. konisch geschnitten. Die dunkeltabakbraune Farbe ist natürlich, einem Wandlungsprozess der Eichenlohe geschuldet und das Beste an uralter Eiche.

 


Die Friese sind aus "nur" 20 Jahre alter Eiche, mit klassischem Kreuzstoß und setzen dem Ganzen das Sahnehäubchen auf, der helldunkle Kontrast bringt eine Portion Eleganz in das Erscheinungsbild.

 
 


Das Beschriebene gilt für unsere anderen Chargen historischer Eichendielung - mit und ohne Fries. Der Liebhaber dieser Unikate kann bei uns letzte Zweifel ausräumen, Fragen stellen, anfassen, lotet die eigene Toleranzgrenze aus - wir helfen gerne. 




Artikelnummer: 423.40-05 

zurück