Wissenswertes Türen

Unsere historischen Türen sind im Bergezustand, jedoch gereinigt und von modernen Verunstaltungen befreit. Sie sind in unseren Ausstellungshallen fachgerecht präsentiert.
Jede Türe ist ein Unikat, hat häufig eine eigene Geschichte und eignet sich nicht immer für jeden modernen Zweck – wir beraten Sie gerne.

Wir begleiten und beraten Sie gerne bei Ihrer Türe, die nach Ihren Wünschen in enger Anlehnung an die Originalsubstanz Stück für Stück wie Phönix aus der Asche neu entsteht. Wir wollen gemeinsam Ihre Türe zielgerichtet auf die neuen Anforderungen restaurieren, Komponenten einer Vorrestaurierung sind je nach Aufgabe häufig nicht nötig, manche kostenträchtige Vorabentlackung z. B. vernichtet die originale Farbgebung und man verliert auch den Charme einer alten Oberfläche.

Wichtiger Punkt ist der Einbau moderner Sicherheitssysteme nach Vorgabe der Sachversicherer. Hier ist neben der Beibehaltung historischer Beschläge der additive Einsatz von Mehrfachverriegelung und Profilzylinder üblich, die Sicherung der Verglasung eine spezielle Aufgabe.
Weiterer wichtiger Punkt ist die Anforderung an eine sinnvolle Wärmedämmung. Ein neuer Rahmen mit Doppelfalz, allseitigen Dichtungen und ein mehrstufiges Programm der Türblattdämmung, je nach Erfordernis und Geldbeutel, kann bis hin zur Eignung bei hochgedämmten Gebäuden führen.

Unsere angeschlossenen Restauratoren haben aber auch ein offenes Ohr für ergänzende Wünsche: elektrische Türöffner, zusätzliches Oberlicht oder seitliches verglastes Element, ein Umschlagen des Blattes, ... den Einbau ...

Türen haben von je her neben ihrer technischen Funktion ein Repräsentationsbedürfnis zu erfüllen. Gerade Haustüren zeugen vom Stilempfinden der Bewohner, erzählen vom Zeitgeist und vermitteln das handwerkliche Können der Epoche.

Wir haben einen sich ständig ändernden Bestand an Haus- und Zimmertüren, mit und ohne Glas, an Brettertüren und Scheunentoren. Bei konkretem Interesse nutzen Sie bitte unser Beratungsangebot und starten Sie Ihre Anfrage, wir helfen Ihnen weiter.

Als Dienst am Kunden bieten wir einen Service an, indem wir Kundenwünsche mit befreundeten Firmen aus der Region mit einem gemeinsamen Warenfundus erfüllen. Wir wissen, wie zeitraubend und mühselig die Suche nach einem bestimmten Stück ist.

Was muss ich bedenken? In Erwägung gezogen werden sollte, ob nicht gerade die Alterungs- und Abnutzungsspuren, die Hinterlassenschaft von Sonne und Regen, die handwerklichen Bearbeitungsspuren, also die "Patina", als beredtes Zeugnis einer Lebensgeschichte das unverwechselbare Unikat ausmachen.

So ist der Wunsch nach holzsichtigen Oberflächen zwar verständlich, aber Anstriche als "Haut" erfüllen neben einer schützenden Funktion auch gestalterische Aspekte: Das farbliche Absetzen und Betonen von Profilen und Füllungen, die farbliche Fassung als Farbempfinden einer Epoche (Barock und Biedermeier lichte Pastelltöne, Historismus dunkle Farben, Jugendstil lebhafte Farben).

Türgröße

Im Steckbrief sind die Falzmaße als Türgröße angegeben. Bis zu einem gewissen Grad ist die Türgröße veränderbar. Toleranzen können bei Neufertigung der Rahmen aufgefangen werden.
Sind die Falzmaße nicht definierbar, muss die Größe der Türöffnung angegeben werden: die Höhe ab Oberkante Fertigfußboden OFFB, die Breite in 3 Höhen (unten, mitte, oben) von dem Raum aus, in den die Tür öffnet. Jetzt fehlt noch die Wandstärke, ebenfalls an 3 Stellen gemessen. Im Altbau nicht unüblich können Wände durchaus schief sein. Dies lässt sich mit der Wasserwaage feststellen.

 Anschlag Er bestimmt den Sitz der Türbänder und damit die Aufschlagrichtung der Tür sowie das richtige Schloss. Steht man in dem Raum, in den die Tür aufschlagen soll, wird nach der heutigen DIN die Türe in DIN links/DIN rechts unterschieden, wenn man dabei auf die Bänder oder die Drehachse blickt, der Bandseite: sitzen die Bänder links, handelt es sich um DIN links bzw. umgekehrt.
 
 Bergezustand Damit wird der unrestaurierte Zustand bezeichnet, die dem die Tür zwar gereinigt und von modernen Zutaten befreit ist, aber so erworben wird.
 
 Restaurierung Für die Restaurierung können Sie einen Schreiner Ihres Vertrauens hinzuziehen. Gerne vermitteln wir Ihnen auch einen erfahrenen Schreiner, der Ihnen ein Angebot hinsichtlich erforderlicher technischer Ausstattungen sowie hinsichtlich Wärme- und Einbruchschutz nach zeitgemäßem Standard erstellt.